Die Autorin

Andrea Agnes Annette Moll …      

… ist das Pseudonym das ich mir gewählt habe.

„Andrea Agnes Annette Moll! Diesen Namen wird sich doch keiner merken können.„, so bekam ich oft zu hören. Tatsache ist, dass fast jeder sich den Namen merken kann. Es gibt zwei Gründe, warum ich mir dieses Pseudonym ausgewählt habe. Gerne dürfen Sie und dürft Ihr mich darauf ansprechen. Dann verrate ich es euch.

 

Mein Debütroman „Hummelliebe“ ist nicht nur eine Liebesgeschichte, sondern auch eine Liebeserklärung an Mensch und Tier, an das Leben und das Dorf, in dem ich lebe. Seit ich schreiben kann, schreibe ich unermüdlich. Als gelernte Bankkauffrau, freiberufliche Trauerrednerin und heute tätig im Bereich Öffentlichkeitsarbeit, habe ich es geschafft, dass ich immer das machen durfte, was mir am meisten Spaß bereitete: schreiben. Und lesen.

»Mein Buch ist wie ein Freund, mit dem ich gerne meine Zeit verbringe. Wenn ich schreibe, versinke ich in die Geschichte meines Romans und bin unterwegs mit den handelnden Personen, die alle meine Freunde sind.“

 

Herzliche Grüße

Eure

Andrea Agnes Annette Moll

„Deutschland summt!“ … Und wir summen mit!

„Deutschland summt!“ …

 Und wir summen mit!

 

… denn das Überleben unserer kleinen Freunde sichert unsere Zukunft und die unserer Kinder.

 Wir, die Leser von „Hummelliebe“ und ich, werden gemeinsam eine Wildbienen-Patenschaft übernehmen.

Doe Veröffentlichung meines Debütromans bedeutet wir sehr viel. Ich bin glücklich. Lange habe ich überlegt, wie und wohin ich mein Glück weitergeben kann. Nach langem Suchen habe ich mich für „Deutschland summt!“ entschieden. Im Zuge meiner öffentlichen Lesungen spenden, meine Gäste, meine Leserinnen und ich und unterstützen damit die Initiative der Stifztung Mensch und Umwelt. Wir haben gemeinsam bereits die Goldene Wildbienenpatenschaft, die Bronzene und die Naturpatenschaft und wir machen weiter.

Damit tragen wir dazu bei, dass für die für uns alle lebensnotwenigen Tiere neue Lebensräume geschaffen und bestehende geschützt werden.  

Macht mit! Schützen wir Emmas Hummeln! Ja, denn auch die Hummel gehört zu den Wildbienen!

Jeder Euro zählt!

 Wie viel Geld bekommen wir zusammen?

 Glück sollte eine Kettenreaktion sein.

 Summt mit mir!

 Wer summt mit?

 Und wenn euch das nächste Mal eine Biene oder eine Hummel über den Weg fliegt, ich schwöre euch, ihr werdet sie mit anderen Augen sehen.

 Weitere Informationen zu dieser Stiftung findet Ihr hier!

 http://www.deutschland-summt.de/

http://stiftung-mensch-umwelt.de/partner.html

 

 

 

 

Die Autorin

 

 Andrea Agnes Annette Moll …      

… ist das Pseudonym das ich mir gewählt habe.

„Andrea Agnes Annette Moll! Diesen Namen wird sich doch keiner merken können.„, so bekam ich oft zu hören. Tatsache ist, dass fast jeder sich den Namen merken kann. Es gibt zwei Gründe, warum ich mir dieses Pseudonym ausgewählt habe. Gerne dürfen Sie und dürft Ihr mich darauf ansprechen. Dann verrate ich es euch.

 

Mein Debütroman „Hummelliebe“ ist nicht nur eine Liebesgeschichte, sondern auch eine Liebeserklärung an Mensch und Tier, an das Leben und das Dorf, in dem ich lebe. Seit ich schreiben kann, schreibe ich unermüdlich. Als gelernte Bankkauffrau, freiberufliche Trauerrednerin und heute tätig im Bereich Öffentlichkeitsarbeit, habe ich es geschafft, dass ich immer das machen durfte, was mir am meisten Spaß bereitete: schreiben. Und lesen.

  »Mein Buch ist wie ein Freund, mit dem ich gerne meine Zeit verbringe. Wenn ich schreibe, versinke ich in die Geschichte meines Romans und bin unterwegs mit den handelnden Personen, die alle meine Freunde sind.“

 

Herzliche Grüße

Eure

Andrea Agnes Annette Moll